Anne Hallecker

Arbeitsweise

halleckerAnne Hallecker ist eine kreative Autodidaktin, die großformatige, aber auch sehr kleine Leinwände bemalt und gestaltet.

Der Frauenkopf ist ihr besonderes Thema. Das Gesicht wird nur angedeutet. Der rote Mund sagt „Bin ich schön? Ich kann es nicht sehen!

Ihre Fantasie bei der Gestaltung des „Schopfes“ ist grenzenlos. Sie macht immer neue Erfahrungen mit Collagen, verwendet hierbei Feines und Flaches, aber auch schon einmal grob aufliegendes Material. Der „Schopf“ des Gesichtes wird mit neuen oder gebrauchten, bzw. recycelten Teilen beklebt und eine Collagenkomposition entsteht.

Manchmal erkennt man Gelesenes, Fotografiertes, Buchstaben purzeln umher, Punkte laden zum Hinschauen ein und erzählen Geschichten.

Ein fertiges Kopfbild darf mit einem Augenzwinkern betrachtet werden!

Biografie

Geburtsjahr 1952
Geburtsort Hannover

Ausstellungen

seit 2012 Gruppenausstellungen in Pop up Galerien in leerstehenden Ladenlokalen, Krefeld
seit 2014 jährliche Gruppenausstellung “Makellosigkeit und Brüche”, Güterbahnhof / Osterrath