Christina P. Eckhardt

Arbeitsweise

eckhardt Der dekompositorische Umgang mit Papier und Pappe in verschiedensten Zuständen steht bei Christina P. Eckhardt am Anfang ihrer Arbeiten.

Die in Kombination mit Mal- und Zeichenmaterialien entstehenden Oberflächen führen sie im weiteren Prozess zu Formwelten, die ihr Wege eröffnen, Teilbereiche menschlicher Seelenlagen zu untersuchen.

Biografie

Geburtsjahr 1965
Geburtsort Siegen
1989-1995 Studium an der AKI – Kunstakademie Enschede (NL)
Mixed Media bei Lon Robbé, Ad Gerritsen, Mari Boeyen
1997 Weiterbildung Mediengestaltung
1999-2007 Festanstellung als Webdesignerin
2003-2005 Gründung Ateliergemeinschaft in Südstraße
2005-2009 Atelier im Südbahnhof
2007 Weiterbildung Mediengestaltung
Selbständigkeit als Webdesignerin
2009 Gründung Ateliergemeinschaft St.-Anton-Straße
seit 2010 Mitglied SUEDGANG e.V.

Ausstellungen

2010-2018 SUEDGANG, Krefeld
2015 Kultur findet Stadt(t)
1995 “Mangelware”, Wirtschaftszentrum Gronau
1993 “Ich – Du, der Unterschied”, Café-Restaurant Nova, Siegen
1993 “Künstler gegen Aids”, Bunker der Stadt Siegen