Stefan Houbertz

Arbeitsweise

Stefan Houbertz Mit einem einzigen Klick kann ein Augenblick nahezu unsterblich werden. Das ist der Leitsatz, unter den der Fotograf Stefan Houbertz sein künstlerisches Schaffen gestellt hat. Dieser Gedanke schließt an die Erkenntnis des berühmten französischen Fotografen Henri Cartier-Bresson an, der vom „moment décisif“, dem entscheidenenden Moment“, gesprochen hat. Das Erkennen dieses so kurzen Zeitraumes und das sofortige Reagieren auf das Gesehene ermöglicht Fotos, die sich von der Massenware unterscheiden.

Biografie

Geburtsjahr 1971
Geburtsort St. Tönis
1987-1990 Lehre zum Betriebschlosser DUEWAG AG
1993-1995 Staatl. gepr. Techniker Maschinenbau
1995-1996 Staatl. gepr. Techniker Umweltschutz
seit 2002 Freischaffender Fotograf und Grafiker

Auszeichnungen

2016 Nennung im “Die Entdeckung des Higgs-Teilchens” von Harald Lesch
2013 Nennung im “Die Entdeckung des Higgs-Teilchens” von Harald Lesch
2004 Die Diashow „4267 km weit / 3432 m hoch“ wurde in der Gründungsphase durch die Leica Camera AG unterstützt.
2006 Unter den letzten 18 des Magazins Photographie. Thema: Köpfe und Gesichter

Ausstellungen und Aktionen

2019 Gemeinschaftsausstellung in Meerbusch. Symbiose. Therapieklinik. Juni bis Oktober
Kultur findet Stadt(t)
2018 SUEDGANG
Kultur findet Stadt(t)
2017 SUEDGANG
Kultur findet Stadt(t)
2016 SUEDGANG
2015 SUEDGANG
2012 Wasserturm Meerbusch
2011 Aktionskunst für die rote & keine Plakette
2006 KuFa Krefeld